Die Sektenkinder der neuen „Gruppe der Weltdiener“

Viele kennen meine Einstellung zu Religion und, dass ich der Meinung bin, dass jeder seinen Weg wählen kann. Aber in den letzten Tagen häufen sich die Meldungen über die Sektenkinder der neuen Gruppe der Weltdiener. Ich bin schlicht und ergreifend schockiert. Im nachfolgenden möchte ich Quellen und Informationen zu diesem Thema sammeln und dazu aufrufen, den Kindern zu helfen!

Ausgelöst wurde die Aufregung um eine Familie aus dem fränkischen Lonnerstadt durch eine Reportage des Westdeutschen Rundfunks: „Sektenkinder – Zum Dienen geboren“.

Ich empfehle wirklich, diese Reportage anzuschauen. In Ihr ist alles gesagt, denn mir fehlt auch die Zeit, um einen kurzen Überblick zu geben. Alternativ werde ich ein paar Presseartikel anhängen, die eine lesenswerte Zusammenfassung bilden.

Der Protest geht mittlerweile so weit, dass eine kleine Mahnwache vor dem Haus der Familie organisiert wurde und eine Kampagne mithilfe einer Facebook-Fanpage gestartet wurde.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar! Doch was ist mit der Würde der Kinder?“

Kurz gesagt: Diese Kinder leiden. Sie leben meiner Meinung nach keinesfalls in Bedingungen, welche für Kinder geignet sind! Ihnen muss eindeutig geholfen werden! So schnell wie möglich! Ebenso bin ich der Meinung, dass aus der Reportage hervorgeht, dass der „Guru“ Gerhard Lebok, welcher früher Vertreter für Tiefkühlkost war, den Tod des Sohnes seiner Frau in Kauf genommen hat! Die Kinder haben keinerlei medizinische Versorgung und leiden stark unter einer Vielzahl von Demütigungen.

Doch diese Kinder sind nicht die einzigen!
Aber ich bitte zu beachten: Es gibt sicherlich noch mehr Kinder, die unter diesen Bedingungen leben. Laut dem Guru ist dies nämliche eine internationale Sekte. Und genauso gibt es noch ca. 200.000 andere Sektenkinder in Deutschland – die Dunkelziffer kann niemand erahnen. Man müsste dabei auch christliche Freikirchen, die Zeugen Jehovas und Scientology mal genauer beleuchten.

Einen Bericht der Filmemacherin Beate Greindl, welche die Reportage gemacht hat, könnt ihr auf http://www.christundwelt.de/detail/artikel/alles-fuer-einen/ nachlesen.

Weitere Lesenswerte Artikel
Der Guru, das Karma und der Schmerz der Kinder – welt.de
Sekte in Mittelfranken ruft Behörden auf den Plan – augsburger-allgemeine.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.