Ruby-Tipp: Alle Gems deinstallieren

Viele Entwickler werden das kennen: Man arbeitet im Team an einem Projekt und irgendwas läuft wieder nicht, weil unterschiedliche Versionen der Gems (zum Beispiel Compass, Sass etc.) verwendet werden. Um das zu unterbinden, verwende ich nun das hilfreiche Tool „Bundler“. Das werde ich auf alle Fälle auch nochmal vorstellen!

Als ich darauf umsteigen wollte, war es aber erstmal von Nöten meine fehlerhafte Konfiguration zu reparieren und alle Gems zu deinstallieren. Diese kamen auch noch in verschiedenen Versionen doppelt vor – Oh je… Viel Tipparbeit auf der Konsole, dachte ich, denn ich müsse nun jedes Programm und jede Version davon einzeln deinstallieren.

Doch es geht einfacher – Man kann mit folgendem Befehl alle Gems über die Konsole löschen:

sudo gem list --no-version | xargs sudo gem uninstall -aIx

Danach konnte ich Bundler installieren und mit einer sauberen Ruby-Konfiguration starten. Seitdem ist die Welt wieder in Ordnung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.