Best of Hoffnungsträger unplugged @ Fronhof Hanau

Bereits zum 13. Mal findet in diesem Jahr der HOFFNUNGSTRÄGER – Hanaus Nachwuchswettbewerb für junge Bands- statt. Die meisten der einstigen Teilnehmer sind schon lange keine Newcomer mehr, sondern vielmehr eine feste Größe in der Musiklandschaft – und das nicht nur in Hanau. Das zeigt zum einen, dass Hanau fantastische Musiker zu bieten hat und zum anderen, dass die Jury treffsicher auswählt und Qualität sich durchsetzt.
Um das zu beweisen, suchen wir die Besten aus 12 Jahren (nicht zwangsläufig die Erstplatzierten) aus und bringen sie an einem besonderen Abend gemeinsam auf die Bühne.

Der besondere Clou für dieses Konzert der „Leistungsträger“: Es wird eine rein akustische Darbietung – unplugged! Das bedeutet, dass man einige der Bands zum ersten und vielleicht einzigen Mal „unverstärkt“ zu hören und sehen bekommen wird.

Ein Event der besonderen Art, das keinen besseren Rahmen haben könnte als den Hanauer Kultoursommer im Fronhof. (Innenstadt, Schloßplatz)

Das Line-up für diesen Abend:
Dinner4Trees (Gewinner 2013, Deutscher Pop-Rock)
Banjoory – Reggaestyles and more (Gewinner 2004, Hessischer Reggae & Dancehall)
Call it Jack (Finalist 2014, Punk mit Posaune)
Tim Ahmed (Gewinner 2006, Soul)
Shawn (Finalist 2010, Britrock)
EyeShotEmily (Gewinner 2008, Oldschool Hardcore)
Smell Keep On Rockin (Finalist 2005, Sk8Punk)
Alberta Rush (Gewinner 2014, Garagenpop)

Reverend Schulzz & Leslie Link @ Lamboyfest

„Zwei Größen vereint“ – so titelte der Hanauer Anzeiger nach dem ersten gemeinsamen Konzert von Singer/Songwriter Reverend Schulzz und Hanaus Gitarrenlegende Leslie Link im vollbesetzten Brückenkopf. Die beiden „spannen einen Klangteppich aus gefühlvoll gesungenen Geschichten und virtuos differenzierten Gitarrensounds und verzauberten die Zuhörer bis zur letzten Zugabe“ – so die Presse.

Leslie und der Reverend waren selbst so angetan von der Zusammenarbeit, dass sie sich am gleichen Abend entschlossen, mit einer Wiederauflage nicht lange zu warten.

Am frühen Sonntagabend war es soweit: Auf der Bühne vor dem Goldschmiedehaus trafen die beiden wieder aufeinander – beim 379. Hanauer Lamboyfest!

Dinner4Trees auf der Hanauer Musikernacht 2014

Sie haben den Hanauer Hoffnungsträger-Contest in allen Bereichen (Jury- und Publikumspreis) gewonnen, haben den KlangChaos-Contest für sich entschieden und ich durfte dieses Jahr auf dem Lamboyfest auf der Bühne stehen.

Umso mehr hat es mir deshalb Spaß gemacht die Jungs bei Ihrem gestrigen Konzert auf der Hanauer Musikernacht abzulichten.

Außerdem haben sie neben dem normalen Programm auch zwei wunderbare Musiker als Gäste dabei gehabt: Zum einen Reverend Schulzz, den ich auch schon bei seinem Konzert auf dem Lamboyfest abgelichtet habe, und die wunderbare Kera Mono.

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Diese Fotos von Philipp Gerbig sind lizenziert unter Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.

Taunuszweitausend auf dem Lamboyfest Hanau

Taunuszweitausend. Ein verrückter Name und eine abgedrehte Band – Eine gute Band.

Neben Reverend Schulzz & The Bad Robots spielten auch taunuszweitausend auf dem Lamboyfest. Auch hier war ich wieder mit der Kamera dabei.

TAUNUS ist nicht dein Freund. Er steht in der gegenüberliegenden Ecke des Wohnzimmers von Yvonne und Alwin und unterhält sich mit den Andern, Rony und Daniel und so. Auch Penner. Du bist dir sicher, sie reden schon über dich. Über dein Studium, deine Freundin und dein Job. Und über das, was vorigen Sommer mit deiner Band passiert ist. Schweine. Und so ne Kack-Party macht es nicht besser. TAUNUS und du, ihr werdet keine Freunde mehr.

Oh Mann, jetzt hast du den ganzen Siff auf deinem Get up Kids-Shirt. Riesen-Kühlschrank aber das Bier in der Wanne lagern, scheiß Retroätz. Wo ist eigentlich Tina, sie wollte doch nur den Nudelsalat in die Küche bringen? Mach lieber mal langsam, du bist seit einer Viertelstunde da und hast schon einen halben Liter getrunken. Nicht, dass du um elf wie bei Geros Bauer-Sucht-Frau Mottofete anfängst verblödete Pseudo-Landwirte zu vermöbeln. Aber TAUNUS kriegt heute Seins.

Du schaust dir das heute alles in Ruhe an. Als TAUNUS an Roberts Dreißigsten anfing über die alten Zeiten herzuziehen, warst du schon fast soweit. Zum Glück hast du es rechtzeitig auf die Herrentoilette geschafft und dich am Handtuchspender abreagiert. Beinahe haben sie dich erwischt, aber du konntest es grade noch so dem Konfirmanden von der Feier in Saal 2 in die Schuhe schieben. Fängt Taunus heute wieder damit an, dann knallt’s, dann klingelt’s aber gehörig.

Dann ist die Party halt wieder gelaufen. Tina sitzt heulend auf dem Klo, Birgit tröstet sie und sagt ihr mal wieder, dass sie schon immer wusste, dass du ein Arschloch bist. Klaus und Stephan reden im Schlafzimmer auf dich ein, was du dir dabei denkst, du hast doch noch die Anzeige von Elmars Junggesellenabschied am laufen. TAUNUS hält seine Fresse in die Spüle und spuckt Zähne. Geil. TAUNUS ist nicht dein Freund und kommt auf dich zu. Er läuft an dir vorbei, lächelt dich an und sagt freundlich „Hallo, wie geht’s“. Du musst aufstoßen und kommst nicht dazu zu antworten. Er verschwindet in die Küche. Wo ist eigentlich Tina? Du sagst leise Scheiße, gehst ins Bad und holst dir noch mal Bier.


Reverend Schulzz & The Bad Robots auf dem Lamboyfest

Samstagabend, Lamboyfest Hanau. Reverend Schulzz spielt mit seiner neuen Formation – Den „Bad Robots“, wie er sie nennt.

Nach langer Zeit war ich mal wieder mit der Kamera unterwegs und hier gibt’s das Ergebnis.

Bereits 2011 war Reverend Schulzz eines meiner Motive. Damals habe ich die Fotostrecke auf dem Bürgerfest geschossen.


Ruby-Tipp: Alle Gems deinstallieren

Viele Entwickler werden das kennen: Man arbeitet im Team an einem Projekt und irgendwas läuft wieder nicht, weil unterschiedliche Versionen der Gems (zum Beispiel Compass, Sass etc.) verwendet werden. Um das zu unterbinden, verwende ich nun das hilfreiche Tool „Bundler“. Das werde ich auf alle Fälle auch nochmal vorstellen!

Als ich darauf umsteigen wollte, war es aber erstmal von Nöten meine fehlerhafte Konfiguration zu reparieren und alle Gems zu deinstallieren. Diese kamen auch noch in verschiedenen Versionen doppelt vor – Oh je… Viel Tipparbeit auf der Konsole, dachte ich, denn ich müsse nun jedes Programm und jede Version davon einzeln deinstallieren.

Doch es geht einfacher – Man kann mit folgendem Befehl alle Gems über die Konsole löschen:

sudo gem list --no-version | xargs sudo gem uninstall -aIx

Danach konnte ich Bundler installieren und mit einer sauberen Ruby-Konfiguration starten. Seitdem ist die Welt wieder in Ordnung 😉

Die Sektenkinder der neuen „Gruppe der Weltdiener“

Viele kennen meine Einstellung zu Religion und, dass ich der Meinung bin, dass jeder seinen Weg wählen kann. Aber in den letzten Tagen häufen sich die Meldungen über die Sektenkinder der neuen Gruppe der Weltdiener. Ich bin schlicht und ergreifend schockiert. Im nachfolgenden möchte ich Quellen und Informationen zu diesem Thema sammeln und dazu aufrufen, den Kindern zu helfen!

„Die Sektenkinder der neuen „Gruppe der Weltdiener““ weiterlesen