Taschendiebe in der Hanauer Innenstadt!

Erneut warnt das Polizeipräsidium Südosthessen vor Taschendiebstählen in der Hanauer Innenstadt.

HANAU. Am Mittwoch wurde die Polizei zu zwei Taschendiebstählen im Bereich des Marktplatzes gerufen. Zunächst bemerkte gegen 15.10 Uhr eine Kundin in einem großen Kaufhaus, dass jemand heimlich den Reißverschluss ihrer Handtasche geöffnet und sich ihres Portemonnaies bemächtigt hatte. Darin befand sich Bargeld, eine EC-Karte und persönliche Papiere.

Eine halbe Stunde später gab es einen anderen Fall im gegenüberliegenden Schuhgeschäft. Hier fiel einer Kundin auf, dass ihre Handtasche plötzlich etwas leichter war – ihr Portemonnaie war weg! Beim Umschauen sah sie einen Mann, der sich sogleich umdrehte und in Richtung Kasse ging. Von der Frau auf die Geldbörse angesprochen, beteuerte der Mann seine Unschuld und zeigte dabei auch seine leeren Taschen vor; dann verließ er umgehend das Geschäft.

Die Polizei vermutet, dass der Unbekannte nach dem Diebstahl seine Beute blitzschnell einer weiteren Person übergeben hatte und deshalb recht locker den Unschuldsengel spielen konnte. Die Beute der Diebe fiel mit fünf Euro allerdings recht mager aus.

Tipps von der Polizei:

  • Tragen Sie Geldbörsen oder Wertsachen dicht am Körper, am Besten in der Hosentasche.
  • Falls erforderlich, verstauen Sie Wertsachen in einer fest verschließbaren Tasche, die Sie ebenfalls sicher am Körper tragen können.
  • Nehmen Sie nur soviel Bargeld zum Einkaufen mit, wie Sie in etwa für das Bezahlen benötigen.
  • Machen Sie sofort andere Mitbürger laut und deutlich aufmerksam, wenn jemand versucht, an den Inhalt Ihrer Taschen heranzukommen!

Weitere Tipps zur Abwehr von Taschendieben und ähnlichen Halunken gibt es in der Beratungsstelle der Polizei am Hanauer Freiheitsplatz. Hauptkomissar Adelmann ist für eine Beratung oder Terminvereinbarung auf der Rufnummer 06181/100-233 erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.