Überfall auf Hanauer Juwelier – Polizei bittet um Mithilfe

Am Mittwochmorgen gegen 10 Uhr wurde ein Juwelier in der Hanauer Langstraße von drei maskierten Räubern heimgesucht. Sie betraten den Laden mit einer Schusswaffe und bedrohten den Inhaber umgehend. Außerdem hatte einer der Räuber die Frau des Inhabers mit einem Elektroschocker leicht verletzt, der Mann war nach diesem Angriff jedoch noch fähig den Alarm auszulösen.

Dadurch wurden die Räuber vertrieben. Sei seien von der Rosenstraße in Richtung Freiheitsplatz geflüchtet. Sie werden als unter 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß beschrieben. Der Mann mit der Pistole habe kurze dunkelblonde Haare, sei schlank und trage ein langärmliges blaues T-Shirt und eine blaue Jeans.

Der Räuber mit dem Elektroschocker, habe ein gelbes T-Shirt und eine schwarze Jogginghose getragen und habe dunkle Haare und ein rundliches Gesicht. Der dritte Räuber im Bunde trug eine knielange schwarze Hose und ein schwarzes Kapuzen-Shirt. Er habe Blonde Haare und soll Schmiere gestanden haben.

Anwohner oder Passanten könnten das Trio schon vor dem Überfall oder später auf der Flucht Richtung Freiheitsplatz gesehen haben; Hinweise bitte an die Kripo auf der Hotline 06181/100-123.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.