Mein neuer Feind.

Ja, Du liest richtig, ich habe einen neuen Feind: Den Rhein-Main-Verkehrsverbund.

Wie kreativ es sein kann, eine Jamsession in einem Kellerraum in Nidderau Windecken durchzuführen. Doch schnell wird einem der Abend versaut, fährt man mit dem Bus nach Hause.

So geschah es mir, dass ich um 21.12 umsonst auf die Linie 562 wartete. Wohl bemerkt die einzige Busverbindung, die ich im letzten Jahr genutzt hatte, abgesehen von zwei Ausnahmen mit der Stadtlinie 1.

Doch als wäre das nicht genug, wartete ich auch noch fast eine halbe Stunde in der Eiseskälte umsonst auf den Bus um 23.14. Anscheinend fühlte sich der Busfahrer aus irgendwelchen Gründen nicht dazu bewegt, die Haltestelle anzufahren.

Glücklicherweise habe ich einen guten Freund, der sich dazu bereit erklärte, sein warmes Zimmer mit mir zu teilen, mir ein Bett bereit zu stellen und Bierchen und Knabberzeugs an Land zu holen. Danke!

Was daran aber schon jetzt der Aufreger des Jahres ist, dass manche Leute auf die Busse angewiesen sind. Hätte ich keinen Bekannten in der Nähe gehabt, hätte ich die gesamte Nacht draußen frieren müssen. Ohne Essen, ohne Trinken. Außerdem hätte man deswegen das Jugendschutzgesetz nicht einhalten können, denn wie sollte ich sonst um zwölf zu Hause sein?

Und für einen solchen – entschuldige bitte – Scheißdreck (!) bezahlt man 2,40 € für eine Fahrt. Jeder Cent daran ist zu viel. Einfach viel zu viel Unfreundlichkeit, Unpünktlichkeit und Ausfälle.

Aber ändern kann man nun auch nichts mehr. Immerhin haben die demnächst eine fette Beschwerdemail auf dem Tisch. Mal schauen, ob’s eine Antwort gibt…

2 Gedanken zu „Mein neuer Feind.“

  1. Wir hatten das Thema ja schon besprochen.
    Ich bin auch nicht gerade der Fan von Bussen da die Preise in letzter Zeit astronomisch hoch geworden sind.

    Damals hatte man eine Mark als Erwachsener bezahlt und 60 Pfennig als Kind . Heute sind es 1.60€ als Erwachsener und 1.15 € als Kind wenn ich mich recht entsinne.
    Ich bin auch schon lange der Meinung das diese Presie einfach zu teuer werden so das sich jeder zwei oder drei mal überlegen muss ob sich die Fahrt lohnt um sich z.B nur mal im Saturn umzusehen oder mal bisschen bummeln zu gehen.

    Ich geh schon lange nicht mehr so oft in die Stadt um einfach nur zu bummeln dazu ist mir das Busfahren einfach zu teuer geworden. 3.20 € kostet die Hin – und Rückfahrt. Aber auch hier ist wieder die Gier, welche jedem Menschen von Natur aus gegeben ist der Grund für solch frevelhafte Preise.

    LG Robert.B ;D

  2. @robert.b: Du hast vollkommen Recht. Allerdings sind das nur die Preise innerhalb der Stadt. Da fahre ich niemals Bus.

    Meine Fahrt nach Windecken – die hier beschrieben wird – kostet pro Strecke 2,40 €. Also insgesamt 4,80 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.